Franken und Untereisenheim

Franken

Die Rebfläche von 6051 Hektar wird in drei Bereiche aufgeteilt. Herzstück ist dabei das Maindreieck um Würzburg. Hier gedeiht der Wein auf Muschelkalkböden. Wegen des ausgeprägten Kontinentalklimas mit trockenen, heißen Sommern und kalten Wintern liegen die weit auseinander gezogenen Weinberge überwiegend an den südlichen Steilhängen oberhalb des Mains und auf den Keuperböden am Westhang des Steigerwaldes.

Im Mainviereck im Westen von Unterfranken ist der Bundsandstein zu finden. Der Silvaner vom Terroir geprägt, ist die fränkische Identität und bringt ausdrucks-starke und charaktervolle Weine hervor, die zu den besten der Welt zählen.